Mind Movie

Gestern habe ich mir spontan meinen persönlichen Mind Movie für das Jahr 2021 erstellt. Einen kompletten Nachmittag habe ich mir dafür Zeit genommen, die Stunden vergingen wie im Flug, ich hatte soviel Freude dabei und das Ergebnis hat mich echt begeistert und sehr berührt.

Du weißt nicht, was ein Mind Movie ist?

Ein Mind Movie ist quasi das moderne Visionboard. Für ein Visionboard nimmst du Bilder, die deine erwünschte Zukunft (Gesundheit, Beruf, Privates, Familie, Urlaub, …) verdeutlichen und klebst sie zu einer Collage zusammen. Diese Collage kann dich dabei unterstützen, deine Ziele immer wieder vor Augen zu haben und sie somit zu erreichen.

Bei einem Mind Movie stellst du digitale Bilder mit einem Schnittprogramm zu einem Film zusammen und untermalst diesen Film noch mit einer dich ansprechenden Musik. Der Mind Movie ist also ein Film deiner Zukunft z.B. des kommenden Jahres und dadurch, dass mehrere Sinne involviert sind, wirkt er tiefer. Ich habe mir meinen Mind Movie nach Erstellung auf mein Handy runtergeladen, so kann ich ihn immer und überall sehen.

mind movie - am strand

Wie funktioniert so ein Mind Movie?

Vielleicht hast Du schon einmal vom Eisbergmodell gehört. Wir nehmen nur 20 % aller Informationen bewusst wahr, was die Spitze des Eisbergs ausmacht. Die anderen 80 % sind unter Wasser und repräsentieren unser Unterbewusstsein. Dieser große Anteil ist ein ausschlaggebender Faktor, wie wir in unserem Alltag denken, fühlen, sprechen und handeln, also auch wenn es darum geht, unsere Zukunftsziele zu erreichen. Die tägliche Auseinandersetzung mit unserer Vision bringt uns der Zukunft, die wir uns wünschen, einen Schritt näher.

Interessant dabei ist, dass unser Gehirn keinen Unterschied macht, ob wir eine Erfahrung tatsächlich erleben oder ob sie sich in unseren Gedanken nur abspielt. Die Gefühle, die in uns entstehen, werden in unserem Unterbewusstsein abgespeichert.

Die Angst, die in einer tatsächlichen Gefahrensituation aufkommt, wird genauso von unserem Gehirn abgespeichert wie die Angst, die nur durch die alleinige Vorstellung oder Befürchtung, dass eine Gefahr eintreten könnte, da ist. Deshalb macht es meiner Meinung nach durchaus Sinn, bewusst Einfluss darauf zu nehmen, wie wir uns fühlen wollen. Erzeugen wir positive Gefühle wie Freude, Frieden, Freiheit, Glückseligkeit, Liebe, Dankbarkeit und dergleichen ganz bewusst in uns, so ziehen wir diese auch automatisch an.

Das Gesetz der Resonanz

Das Gesetz der Resonanz beruft sich auf die Erkenntnisse der modernen Quantenphysik und besagt:

„Gleiches zieht immer gleiches an.“

Schon Albert Einstein sagte:

„Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik“ – Albert Einstein

Wir sollten also die Macht unserer Vorstellungskraft nicht unterschätzen. Wichtig beim Visualisieren ist dabei nur, dass wir nicht aus einem Gefühl des Mangels heraus manifestieren. Wenn ich mir sehnsüchtig einen Traumurlaub, eine Villa am Meer oder meinen Traumprinzen wünsche, dann kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Ich bestätige ja somit, dass ich dieses im Moment nicht habe.

Deshalb sollten wir stets unser Augenmerk darauf legen, wie wir uns fühlen wollen. Wir holen erwünschte Resultate in die Gegenwart, nehmen wahr, wie wir uns fühlen, wenn wir diese erreicht haben und sind dankbar dafür.

Mind movie - sonnenblumenfeld

Wer sich ausführlicher mit diesem Thema beschäftigen möchte, dem empfehle ich die Bücher des amerikanischen Neurowissenschaftlers Dr. Joe Dispenza.

Dieser heilte sich nach einem schweren Fahrradunfall, bei dem er sich sechs Wirbel im Bereich der Brustwirbelsäule gravierend verletzt hatte, mit der Macht der Vorstellungskraft selbst und ist heute ein sehr erfolgreicher und vielgefragter Speaker weltweit.

Herzkohärenz

Unser Herz kann ein enormes Energiefeld erzeugen, welches wiederum unser Gehirn verstärkt.

Forscher des amerikanischen HeartMath Instituts untersuchten u.a. wie das Herz und das Hirn miteinander kommunizieren.

Dabei stellten sie fest, dass unser Herz nicht nur eine Pumpe, sondern auch ein denkendes, wahrnehmendes und fühlendes Organ ist, welches (Funk-) Wellen emotionaler Informationen aussenden und empfangen kann. Das Herz erzeugt ein elektromagnetisches Feld, das weitaus größer ist als das des Gehirns. Und dieses Feld kommuniziert mittels Emotionen mit den Organen in unserem Körper.

Herzkohärenz - Mind Movie

Unsere Gedanken, Einstellungen und Emotionen strahlen energetische Felder aus und schaffen individuelle Feldumgebungen. Herzkohärente Haltungen wie echte Liebe, Wertschätzung, Fürsorge, Dankbarkeit und Mitgefühl verändern diese Feldumgebung und können unseren Geist, Körper und seine Handlungen ausrichten.

Dem gegenüber ist das elektromagnetische Feld des Gehirns zu schwach, als dass es Informationen über eine gewisse Entfernung empfangen oder aussenden könnte. Also denken wir am besten mit dem Herzen, weil die Liebe, die bedingungslose Liebe, darin steckt, und wir fühlen mit dem Herzen am wirkungsvollsten, weil jedes Handeln mit dem Herzen über eine größere Entfernung wirkt.

Indem du in dein Herz schaust, es öffnest und Herzkohärenz erzeugst, aktivierst du um deinen Körper herum ein äußeres Magnetfeld, welches sich bis zu drei Meter weit nachweisen lässt und die Frequenz deiner Schöpfung darstellt. Diese Frequenz kann Träger deiner Vorstellungskraft sein, wie deine Zukunft ausschauen könnte.

3 Bestandteile eines Mind Movie

1.) Visualisierung

Schaffe Klarheit, wie deine Zukunft aussehen soll!

Wir wissen meist sehr genau, was wir nicht wollen, aber geht es darum, uns klar vor Augen zu führen, was wir uns so wirklich wirklich wünschen, dann müssen wir tief in uns gehen.

Suche dir Bilder aus, die dich ansprechen und positive Gefühle in dir hervorrufen. Füge diese zu einem Film aneinander, so wie es für dich stimmig ist.

Durch das Visualisieren trainierst du dein Unterbewusstsein darauf, ein mentales Bild von den Ereignissen und Resultaten zu entwerfen, die zu deiner Realität werden sollen.

2.) Emotionen

Wähle dir eine entsprechende Musik bzw. ein Lied aus, welches dich inspiriert, berührt und begeistert. Musik transportiert wunderbar Emotionen. Und ein klarer Gedanke und eine hochschwingende Emotion können Deine Realität erschaffen.

Wenn wir unsere Überzeugungen mit der Kraft der Emotion stärken, ist die ausgesandte Energie deutlich größer! Das elektro-magnetische Energiefeld unseres Herzens (Emotionen) ist um ein Vielfaches stärker als das elektro-magnetische Energiefeld unseres Gehirnes!

3.) Wiederholungen

Um ein eingefahrenes Muster in ein neues Programm zu transformieren braucht dein Gehirn Wiederholungen.

Lade dir deinen Mind Movie auf Dein Smartphone und du hast ihn immer dabei und kannst ihn mehrmals am Tag ansehen.

Ich empfehle dir deinen Mind Movie mindestens einmal am Tag anzusehen. Am besten gleich am Morgen, dann kannst du deinem Unterbewusstsein Signale setzen in die richtige Richtung.

Wie sieht deine Vision für 2021 aus?

Schreibe mir gerne, wenn du noch Fragen hast oder welche Erfahrungen du schon mit dem Mind Movie gemacht hast.

Wenn du tiefer eintauchen möchtest, empfehle ich dir:

Dr. Joe Dispenza – Der spirituelle Lehrer für Veränderung und Meditation

Das Herz als wahrnehmendes und Informationen sendendes Organ (heartmathdeutschland.de)

Bilder:

Herzzeichen Von Stokpic von Pexels

Frau im Sonnenblumenfeld Von Andre Furtado von Pexels

Frau am Strand von Artem Beliaikin von Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please reload

Bitte warten...